Departement Pharmazeutische Wissenschaften

Die Pharmazeutischen Wissenschaften befassen sich mit der Entwicklung, Herstellung, Wirkungsweise und Anwendung von Medikamenten. Sie befinden sich an der Schnittschnelle von Naturwissenschaften und Medizin.

Im Departement Pharmazeutische Wissenschaften wird in zahlreichen Bereichen der Wirkstoff-Forschung und Arzneimittel-Entwicklung geforscht. Die Themen der momentan 8 Professuren reichen von der Findung und Optimierung von Wirkstoffen, deren Wirkung und möglichen Nebeneffekten, über die Herstellung von geeigneten Arzneiformen bis zu deren Anwendung am Patienten.

Im Bachelor-/Masterstudium Pharmazie/Pharmazeutische Wissenschaften führen Dozierende aus Hochschule, Industrie, Spital und Offizin die Studierenden in alle Aspekte der modernen pharmazeutischen Forschung sowie der Patienten-orientierten Pharmazie ein. Die zwei Masterstudiengänge Pharmazie bzw. Pharmazeutische Wissenschaften bereiten die Studierenden auf Tätigkeiten als Medizinalperson insbesondere in Offizin und Spitalapotheke bzw. auf eine spätere Laufbahn in der Pharmaindustrie oder an der Hochschule vor.

Das Departement Pharmazeutische Wissenschaften umfasst heute 8 Professuren mit über 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und bewirtschaftet ein Budget von rund 6.5 Mio. CHF an universitären Mitteln. Dazu kommen erhebliche Beiträge an Stiftungsmitteln  und Drittmitteln (Schweizerischer Nationalfonds, CTI-Beiträge, EU-Mittel, Novartis Forschungsstiftung, Schweizerischer Apothekerverband etc).